Forderungsbewertung2018-10-22T09:21:30+00:00

RBI ControlPLUS

Forderungsbewertung

So machen Sie sich als Kassenverwalter den Jahresabschluss einfacher.

Der Jahresabschluss einer Gemeinde hat nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage zu vermitteln. Dazu gehört auch die Bewertung des Forderungsbestandes nach dem Ausfallrisiko. Dabei ist grundsätzlich jede Forderung einzeln zu betrachten.

In größeren Kommunen können zum Abschlussstichtag schnell mehrere hunderttausend Einzelforderungen zusammen kommen, deren Bewertung ohne geeignete Softwareunterstützung eine Mammutaufgabe für die Finanzabteilungen darstellt.

Mit unserer Anwendung zur Forderungsbewertung RBI-Forderungsbewertung, die wir gemeinsam mit dem Landkreis Görlitz entwickelt haben, lässt sich diese Aufgabe strukturiert, nachvollziehbar und vor allem aufwandsoptimiert erledigen.

Geschäftsführer Joachim Buhlmann und Axel Stephan

Laden Sie hier unseren aktuellen Flyer zur Forderungsbewertung als PDF herunter.

Download Flyer Forderungsbewertung

DIE PHASEN DER BEWERTUNG

Die Software bietet einen umfassenden Workflow von der Übernahme der Forderungen aus der Finanzanwendung über verschiedene Bewertungsverfahren bis zur Erstellung des Forderungsspiegels und Bereitstellung der Daten für die Rechnungsprüfung. Durch individuelle Parameter werden die Vorgaben der internen Regelungen aus Dienstanweisungen zur Bewertung für jede einzelne Kommune berücksichtigt.

Import-
phase

Übernahme des Forderungsbestandes aus Finanzverfahren; automatisierte Zuordnung zu Forderungsklassen und Bewertungsmethoden

Bearbeitungs-phase

Bewertung der Forderungen mit den Methoden der Einzelwertberichtigung, der pauschalen Einzelwertberichtigung, sowie der Pauschalwertberichtigung

Abschluss und Prüfung

Freigabe der Bearbeitung durch Kassenverwalter; Erzeugung der Abschlussbuchungen und Übergabe an Finanzanwendung; Erstellung des Forderungsspiegels

Die Anwendung ordnet die Forderungen anhand der Bewertungsmatrix den Bewertungsmethoden zu. Der Nutzer wird anhand von Bearbeitungsphasen einfach und übersichtlich durch den gesamten Prozess geführt. Durch die integrierte Freigabefunktion wird das Vier-Augen-Prinzip gewahrt. In der Prüfungsphase werden den Rechnungsprüfungsämtern detaillierte Informationen zur Forderungsbewertung bereitgestellt.

Vorteile

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, uns wissen lassen, dass Sie unsere Webseite besuchen oder die Interaktion mit anderen Websites vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Klicken auf OK gesetzt. Mehr Informationen zum Datenschutz auf unserer Seite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ok